Zum Hauptinhalt springen

Natürliche Immunität- Künstliche Immunität, DDr. Christian Fiala

AVISO PK: 3-G und "Grüner Pass" - Verstöße gegen Grundrechte und Datenschutz?

Wo steht das Volksbegehren gegen die Covid-Verordnungen? (Mit Livestream)

Wien (OTS) - Rund ein Drittel der ÖsterreicherInnen wollen sich - aus welchen Gründen auch immer- nicht gegen Corona impfen lassen. Ungefähr gleich viele lehnen es als gesunde Menschen ab, sich ständig testen zu lassen. Sie werden - zunehmend - durch Covid-Verordnungen (Grüner Pass, 3 G) vom sozialen und beruflichen Leben ausgegrenzt.

Doch sind diese Covid-Maßnahmen medizinisch sinnvoll, grundrechtlich legitimiert und wird der Datenschutz gewahrt?

Dr. Hans Zeger von der Arge Datenschutz erläutert, wieso die aktuellen Covid Maßnahmen den Datenschutz verletzen und warum vieles daraufhin deutet, dass Überwachungs- und Trackingmaßnahmen auch nach der Pandemie nicht mehr zurückgezogen werden. Dr. Michael Brunner von den “Rechtsanwälten für Grundrechte“ berichtet von erfolgreichen Verfassungsbeschwerden gegen zahlreiche Covid-Verordnungen und gibt einen Überblick über aktuell anhängige und geplante Beschwerden. DDr. Christian Fiala von der ‚Initiative für evidenzbasierte Corona Informationen‘ (ICI), erläutert, warum die Maßnahmen medizinisch nicht sinnhaft sind und informiert über das von ihm mitinitiierte “Volksbegehrens für ein Wiedergutmachungsgesetz zu den Covid-Maßnahmen”.

PK Donnerstag 15.7.21, 9.30, Cafe Museum, Wien

https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20210712_OTS0073/aviso-pk-3-g-und-gruener-pass-verstoesse-gegen-grundrechte-und-datenschutz

Über die ARGE Datenschutz
Die ARGE DATEN ist Österreichs führende Privacy Organisation. Sie setzt sich für den Schutz der Privatsphäre im Zeitalter globaler Informations- und Wirtschaftsprozesse ein. Tätigkeitsschwerpunkte: Mitgliederbetreueung, Öffentlichkeitsarbeit, Informationsdienst, Gesetzesbegutachtungen und Schulungen. Der Verein arbeitet in enger Kooperation mit Forschungseinrichtungen, Universitäten, der Industrie und Behörden.
http://www.argedaten.at/

Über die Rechtsanwälte für Grundrechte
Die 50 RechtsanwältInnen und JuristInnen der Gruppe setzen sich für die Wahrung der Grundrechte in Zeiten zunehmender Einschränkungen durch Covid-Maßnahmen ein. Ihre Mitglieder haben zahlreiche Verfassungsbeschwerden gegen Covid-Maßnahmen erfolgreich betrieben. Sie arbeitet eng mit den Deutschen Anwälten für Aufklärung zusammen und vernetzt sich zunehmend global. https://www.afa-zone.at/

Über ICI
Die Initiative für evidenzbasierte Corona-Informationen (ICI) betreibt seit Beginn der „ Pandemie“ ein eigenes Info-Portal, auf dem wissenschaftliche Studien, Expertenmeinungen sowie Auswirkungen der Corona-Maßnahmen, die in den Mainstream-Medien nicht thematisiert werden, nachzulesen sind. Für Aufsehen sorgte die erste Anti-Covid-Maßnahmen-Demo im April 2020 mitten im harten Lockdown - sie leitete einen breitgetragenen Widerstand gegen die Covid-Maßnahmen ein.

www.initiative-corona.info

 

 

 

3-G und "Grüner Pass" - Verstöße gegen Grundrechte und Datenschutz?

Notärztin im Einsatz bei Impfkomplikationen fristlos entlassen

Entlassene Grazer Notärztin erklärt, warum sie wütend wurde (mit Video!)

Graz, Wien (OTS) - Kürzlich wurde in den Medien bekannt, dass in Graz eine Notärztin entlassen wurde, weil sie die Covid Impfung als “Dreck” bezeichnet hat. Was jedoch nicht bekannt gemacht wurde, ist die Tatsache, dass sie an jenem Tag bei einer Impfaktion zwei lebensbedrohliche Impfnotfälle zeitgleich zu betreuen hatte: die erste Patientin litt an starkem Harn- und Stuhldrang und zeigte besorgniserregende neurologische Ausfälle; die zweite litt an Gefühlsstörungen im Gesicht, Hals und Rachen und hatte das Gefühl “neben sich zu stehen” - es war eine bedrohliche Situation, die Frau Dr. B. an jenem Tag vorfand. Sie ist in Graz seit 14 Jahren Notärztin und einiges gewohnt, “aber einen Doppelnotfall wegen dieser Covid Impfung war für mich neu und das hat mich emotionalisiert”, so die Ärztin. Wegen der beiden Notfälle unmittelbar nach der Impfung rief sie die anderen Mitarbeiter auf, sofort mit dem Impfen aufzuhören. Der Vorfall ereignete sich in einer betrieblichen Impfstraße, zwei Mitarbeiterinnen waren betroffen. Nachdem Frau Dr. B. die Patientinnen versorgt und so das Schlimmste verhindert hat (beide Patienten wurden lege artis mit intravenösen Notfallmedikamenten therapiert), ist sie von jemandem, der ihre Aussage gehört hatte, bei der Ärztekammer Steiermark gemeldet worden.

https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20210518_OTS0019/zwei-schwere-allergische-impfreaktionen-waehrend-einer-impfaktion

Video-Statement zur Aktion #allesdichtmachen​ von: Isolde Lernbass Ärztin

10 Gründe warum eine Impfung gegen Corona derzeit wenig Sinn macht, DDr. Christian Fiala

PDF-Dokument "10 Gründe gegen die Impfung"

Grundrechte und Datenschutz, Dr. Hans G. Zeger

AVISO: ICI-Kundgebung "für Demokratie und das Demonstrationsrecht“ am 14.3.21 um 15 Uhr am Ballhausplatz

So weit ist es schon, dass sogar für das Demonstrationsrecht demonstriert werden muss. Anlass ist die fortwährende willkürliche Untersagung sogenannter „Corona-Demonstrationen“ und die Verunglimpfung der Maßnahmenkritiker als „Verschwörungstheoretiker", „Covidioten“ und Rechtsextremisten. Als traurige Konsequenzen dieser Hetze wurden bei den letzten -durchwegs friedlichen- Kundgebung völlig überzogen Hubschrauber, Hundestaffeln und eine Vielzahl von Wega-Beamte eingesetzt.

Daher lädt ICI - Initiative für evidenzbasierte Corona-Informationen - nun nach mehrmonatiger Pause wieder zu einer Kundgebung, um auf das Grundrechte auf Demonstrations- bzw. Versammlungsfreiheit zu pochen. Eingeladen sind alle, die sich mit demokratischen und humanistischen Werten identifizieren und dafür einstehen wollen. Daheim bleiben sollen bitte die einschlägig bekannten Rechtsextremen.

Keine Evidenz, keine grundrechtliche Legitimität

-Massive Kritik an Verlängerung der Covid-Maßnahmen

Wien (OTS) - Mit Sonntag 28.2. ist eine weitere Verlängerung der geltenden Covid-Maßnahmen in Kraft getreten. Als Begründung für die Weiterführung der einschneidenden Maßnahmen wird ausdrücklich genannt, dass diese: "(...) zur Verhinderung der Verbreitung von COVID-19 unerlässlich sind, um einen drohenden Zusammenbruch der medizinischen Versorgung oder ähnlich gelagerte Notsituationen zu verhindern.“

https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20210302_OTS0050/keine-evidenz-keine-grundrechtliche-legitimitaet

PFLEGERIN DRINGEND GESUCHT: Lidija Ljubic

MNS-Zwang in Schulen: 15 jährige Schülerin klagt die Republik Pflegschaftsgericht genehmigte Klage. ICI: Sammelverfahren sollen diesem Musterprozess folgen

(Schladming, Wien, 14.12.20, PUR) Paukenschlag gleich nach der Wiedereröffnung der Schulen: Eine 15 jährige Gymnasiastin aus der Obersteiermark klagt nun die Republik Österreich. Im Wesentlichen bringt sie vor, dass es für den Zwang des Tragens einer MNS während des Unterrichts keine Evidenz für die Verhinderung einer Ansteckung mit Covid-19 gäbe. Sehr wohl gäbe es aber eine Evidenz, dass Kinder und Jugendliche von COVID-19 kaum betroffen sind. Schäden können nicht ausgeschlossen werden Der Gesetzgeber habe es auch unterlassen, eine ausreichende Evidenz für den Zwang zum Tragen eines MNS vorzulegen und gleichzeitig habe er in keiner Weise die Unbedenklichkeit des stundenlangen Tragen eines MNS argumentieren können. Die Rechtsvertreterin der Schülerin, die Schladminger Anwältin Michaela Hämmerle, bemängelt die fehlende Verhältnismäßigkeitsprüfung sowie die Verletzung von Rechtsgütern wie Leben und Gesundheit. Psychische wie physische Beeinträchtigungen können beim dauerhaften Tragen eines MNS nicht ausgeschlossen werden. Wohl des Kindes ist vorrangig

weiter zur Presseaussendung:

https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20201214_OTS0049/mns-zwang-in-schulen-15-jaehrige-schuelerin-klagt-die-republik

Quellenangabe als PDF

Schulen müssen offen bleiben

https://www.change.org/offeneSchulen

DU BIST NICHT SCHULD! Kinder und Corona-Massnahmen, Dr. Christine Saahs

Unsere Kinder brauchen SCHUTZ. Und wir machen gerade das Gegenteil! „Ich bringe meine Oma um oder wenn ich die Oma besuche, dann stirbt sie“, viele Kinder denken jetzt ans Sterben. „WER IST SCHULD, WER HAT WEN ANGESTECKT?“ Alles ist gefährlich und alles ist schrecklich- Das ist es, was die Kinder am meisten bedrückt. Für mich als Kinderärztin ist es am allerschwierigsten zu sehen, was mit den Kindern durch die Corona- Massnahmen- Kommunikation gemacht wird. Dr. Christine Saahs ist Fachärztin für Kinder- und Jugendheilkunde, Anthroposophisch erweiterte Medizin und Expertin für europäische Gesundheitspolitik.

Prof. DDr. Christian Schubert: Corona deckt auf: Fatale Irrtümer einer entmenschlichten Medizin

RESPEKT JA! - PANIK NEIN! FH-Prof.Mag.Dr. Gerhard Pöttler

Überfüllte Krankenhäuser? Drohende Triage? Was sagen die Zahlen und Fakten? Ein brisanter und aktueller Krankenhaus - REALITY CHECK in Corona Zeiten von Mag. Dr. Gerhard Pöttler: „Der Patient gehört endlich wieder in den Mittelpunkt unseres Handelns, in den Mittelpunkt des Gesundheitswesens“

DER SCHÜLER IST EIN POTENZIELLER GEFÄHRDER FÜR DEN LEHRER

MIT LOCKDOWN UND SHUTDOWN erzeugt man nur KNOCKDOWN, Dr. Hannes Androsch

HANDEL IST BEGEGNUNG, Dr. Edith Binderhofer

GALLIONSFIGUR KURZ, Dr. Roman Braun

Die Zahl der Anrufe bei der Helpline ist um 40 Prozent gestiegen, Mag.a Maria Rösslhumer

KINDERRECHTE während Corona, Mag. Dr. Reinhard Raunig-Peneder

Sterbefälle in Ö: Regierungsstatistik am Prüfstand, DDr. Christian Fiala

PDF zum Video: Problemstatistiken_Sterbefaelle_Oesterreich.pdf

Teststrategie: Regierungsstatistik am Prüfstand, DDr. Christian Fiala

Problemstatistiken Corona Tests

Pdf Dokument ansehen

Dr. Roman Braun, Psychologie der Propaganda Kommunikation

Manfred Chobot, Literatur in Zeiten von Corona

Erhard Busek im Gespräch mit Werner Winterstein

Wofür brauchen wir die Politik und was kann sie in Wirklichkeit lösen?

DDr. Christian Fiala, Wie gefährlich ist Covid 19? Daten und Fakten

Bert Ehgartner: Faktencheck- Corona Impfung

Mit dem Virus leben - Dr. Isolde Lernbass-Wutzl

Wo sind die Universitäten?

Univ.- Prof. Jesper Larsson Träff spricht über den Uni-Betrieb in Corona-Zeiten. Universitäten sollten eigentlich aufklären und den Horizont erweitern. Hingegen konstatiert er eine zu starke Nähe der Wissenschaft zur „Tages-Politik“. Er krititisert die Qualität der erhoben Corona-Zahlen, warnt vor dem „Social-Learning“ und beobachtet eine zunehmende „Digitaliserungsagenda“.

"Ich bin kein Corona-Leugner. Es handelt sich offentsichtlich um ein Virus, das zu sehr ernsten Erkrankungen führen kann. Meiner Meinung nach war und ist aber der Umgang damit zutiefst irrational. Die meisten Maßnahmen waren von Anfang an nicht notwendig, manche wahrscheinlich kontraproduktiv, und die allermeisten hätten schon vor Monaten zurückgenommen werden sollen. Die Folgeschäden sind gigantisch und viele davon werden bleiben."
Prof. Jesper Larsson Träff

DI Werner Winterstein: Ich habe Angst um mein Land

Video von Vimeo.com nachladen und Abspielen!

Was meiner 8-jährigen Tochter ohne Maske im Bus passiert ist

Wie weit sind wir schon gekommen? Ein 8 - jähriges Kind wird, 3 Kilometer von ihrem Heimatort entfernt, dazu genötig aus dem Bus auszusteigen, weil sie keinen Mund-Nasen-Schutz trägt. Sie hat ihn im Hort vergessen. Oliver, ihr Vater berichtet.

Was man über den PCR Test wissen sollte, DDr. Christian Fiala (Kopie 1)

DDr. Christian Fiala - Fragen an den Gesundheitsminister anlässlich der Pressekonferenz vom 14.08.2020

Video von Vimeo.com nachladen und Abspielen!

Manfred Chobot

Corona – coröner – am corönsten

Corona – coröner – am corönsten

ICI-Staatsbegräbnis Trauerrede Hubsi Kramar

Video von Vimeo.com nachladen und Abspielen!

DDr. Christian Fiala, ICI Kundgebung am 1. Oktober 2020

Bert Ehgartner, ICI Kundgebung am 1. Oktober 2020

DDr. Christian Fiala in Graz bei der ICI Kundgebung

Video von Vimeo.com nachladen und Abspielen!

ICI-Staatsbegräbnis Rede DDr. Christian Fiala

Video von Vimeo.com nachladen und Abspielen!

Demo 14. Mai 2020

Fotostrecke - Demo 14. Mai am Ballhausplatz

1. Mai: 600 Personen bei der ICI Demo vor dem Bundeskanzleramt 

Die Demonstration verlief ohne Zwischenfälle und in sehr guter Stimmung. Der Arzt DDr. Christian Fiala machte in seiner Rede nochmals auf die sinnlosen, nahezu schikanösen Maßnahmen der Bundesregierung aufmerksam. Insbesondere die „Schutzmasken“ seien kein Schutz, sondern mehr eine Art medizinisch gefährlicher Maulkorb. Der Anwalt Roman Schiessler kritisierte die Verfassungswidrigkeit der erlassenen Gesetze und Verordnungen und dass nahezu 50% der Erwerbstätigen nun arbeitslos oder in Kurzarbeit seien, dass sie zu Bittsteller/innen wurden. - Obwohl sie Rechtsanspruch auf Ersatz ihres Einnahmenverlusts gehabt hätten, hätte man diese Bestimmung des Epedemie-Gesetzes nicht schon zu Beginn der Krise ersatzlos aufgehoben. - Während die verantwortlichen Politker/innen einen Rechtsanspruch auf Fortzahlung ihrer Gagen haben. Zwischendurch wurde immer wieder spontan  „Kurz muss weg“ skandiert. Einig waren sich alle Redner/innen, dass die Initiative von ICI weitergeführt wird.  Den Abschluss bildete „Ich spiele Leben“ von Hansi Lang, was einige Kundgebungsteilnehmer zum spontanen Tanz animierte.